Kräuterwissen & Neuigkeiten

pflegender Balsam bei Psoriasis Neurodermitis DIY selber machen Salbe Balsam

Neurodermitis I Psoriasis: Selbst gemachte Pflegeprodukte ohne Cortison. 

Es lohnt sich Pflegeprodukte bei Neurodermitis und Psoriasis selbst zu machen und auszuprobieren. Sie helfen dem einen oder anderen genau so gut, sodass mancher auf Cortison-haltige Cremes verzichten bzw. diese reduzieren kann. Im Reiter "Hausapotheke" findest du ein DIY-Rezept für einen pflegenden Balsam...!

01.06.2021

Spitzwegerich Suppen Rezept Kräuterküche Kräuter

Spitzwegerich: Champignon der Wiese

Denn er schmeckt nach Champignons! Die braunen, noch nicht blühenden Knospen schmecken in rohem und gedünstetem Zustand wie frische Champignons. Die schwarzbraunen, zapfenartigen Gebilde lassen sich als „Trüffel von der Wiese“ nutzen, z.B. kurz in Butter geschwenkt oder in Öl eingelegt für eine schlichte Pasta oder ein feines Risotto. Im Reiter "Kräuterküche" findest du ein tolles Rezept für eine Spitzwegerich-Brennnessel-Suppe...!

26.05.2021

Schwarzkümmelöl Immunsystem Hausapotheke

Das Wundermittel für`s Immunsystem: Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) wurde schon im alten Ägypten seit über 2000 Jahren sehr geschätzt. Bei uns allerdings gilt es immer noch als geheimes Wundermittelchen. Symptomen von Heuschnupfen & Co kann man mit einer Schwarzkümmelöl-Kur  entgegenwirken und sogar mindern.

So kann Schwarzkümmelöl unterstützen: reinigend, entgiftend, antiallergisch, entzündungshemmend, bronchienerweiternd, immunstärkend, regulierend bei Immunschwäche, kräftigt die Lunge und entschleimt diese, entzündungshemmend, bei Hautproblemen wie Juckreiz, Neurodermitis und  Schuppenflechte, zur Darmreinigung und bei Darmparasiten, zur Stärkung des Verdauungs- und Magen-Darm-Traktes, bei hormonellem Ungleichgeweicht.

Innerliche Schwarzkümmelkur: 6 Wochen 3x täglich einen Teelöffel einnehmen, danach 8 Wochen 3x täglich 1/2 TL einnehmen. 

20.05.2021

Disclaimer: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen und Rezepte werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehe bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Ich bin diplomierte Kräuterpädagogin, jedoch keine Medizinerin oder Heilpraktikerin. Die hier getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise basieren auf Erfahrungswerten und sind jahrelang erprobt. Bist du gegen eine der Zutat allergisch, darfst du diese natürlich nicht verwenden. Keinesfalls fordere ich dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Heilversprechen zur Linderung oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen gebe ich in keiner Weise ab und ich verspreche auch nichts Derartiges. Wenn du meine Rezepte oder Empfehlungen nachmachst, handelst du auf eigene Gefahr.Es wird keinerlei Haftung für unerwünschte Wirkungen oder Schäden übernommen.